Michael Freyny: “Nicht beim Dinner. Sondern auf der Brücke”

Für diese Episode hat IM-Autor Daniel Pohselt mit Michael Freyny, Head of Digital Industries bei Siemens Österreich gesprochen. Der Elektrotechniker startete seine berufliche Laufbahn Anfang der 1990er Jahre bei Siemens. Er besetzte Führungspositionen in Deutschland, Thailand, den USA, vor seinem Wechsel nach Wien leitete er den Geschäftsbereich Digital Industries in Australien. Hören Sie, was den gebürtigen Berlinerins Gravitationsfeld von Siemens zog, welche Qualitäten Leader jetzt auszeichnen – und wie er das Geschäft des deutschen Technologiekonzerns weiterentwickeln will.

Interview mit Rudolf Vogl

Für diese Folge des INDUSTRIEMAGAZIN Podcasts hat IM-Autor Daniel Pohselt mit Rudolf Vogl, Geschäftsführer des Mödlinger Maschinenbauers Koenig & Bauer, gesprochen.

Die Befürchtung, dass das Mödlinger Werk nach seiner Teilschließung 2014 zur verlängerten Werkbank schrumpft, hat sich nicht bewahrheitet – man ist Kompetenzzentrum für die Serienmontage Wertpapierdruck und liefert seit Jahren gute Ergebnisse. Ob man sich dieser immer sicher war, erfahren Sie hier.

Nachdem 2020 im Konzern das Effizienzprogramm P24x verabschiedet wurde, stellt der Sondermaschinenbauer den Standort derzeit auf getaktete Fließmontage um. Wie effizient das Mödlinger Werk nach dem Umbau tatsächlich sein wird und wie es um die aktuellen Auftragsbestände steht, auch das erläutert Vogl im Interview.

Der Podcast des Industriemagazins wird von Michaela Capelli, Daniela Hamberger, Rudolf Loidl und Daniel Pohselt produziert. Unser Podcast lässt sich über Soundcloud, Spotify, Google Podcast und Apple Podcast abonnieren.

Der Podcast wird gesponsert von TÜV Austria.

15.Folge – Transparenz in der Produktion

Diesmal ist Mario Buchinger zu Gast bei Cornelia Groiss. Der Factory-Kolumnist hat sich in jahrelanger Tätigkeit bei bei Daimler und Bosch Kaizen- und Lean-Expertise aufgebaut, die er heute an andere weitergibt. Im Gespräch erläutert er, warum Datenüberwachung nur scheinbar die totale Kontrolle bringt. Und warum Führungskräfte trotz aller digitaler Tools immer wieder an den Ort des Geschehens gehen sollten: in die Fertigung.

Zühlke Talk #8 | Neue Geschäftsmodelle in der Industrie

Wie die Industrie mit datengetriebener Innovation neue Kundensegmente erreichen, Vertriebskanäle öffnen und Einnahmequellen erschließen kann. Und was das für die Schlüssel-Partnerschaften bedeutet. Lernen Sie von Unternehmen, die den Data-First-Ansatz nutzen, wie neue Erlösmodelle entwickelt, bewertet und umgesetzt werden können.

Moderator:
Rudolf Loidl, Chefredakteur Industriemagazin

Keynote Speaker:
Andreas Pfleger, Business Development Manager bei Zühlke Group

DiskutantInnen:
Sophie Binder, Fill GmbH
Andreas Huber, Leiter Digitalisierung & IT bei Doppelmayr Seilbahnen GmbH
Günther Altenburger, Vertriebsleiter bei Kellner & Kunz AG
Gregor Lammer, Abteilungsleiter bei RHI Magnesita

Interview mit Verbund Energy4Business-Chef Martin Wagner

Martin Wagner, der Chef der B2B-Kundentochter des Verbundes, ist studierter Jurist, war 1992 Top 2% of Class am Juridicum in Wien – und ist seit über 20 Jahren im Energiebusiness. Er zeichnete schon für das Business Development im Bereich Photovoltaik, Speicherlösungen oder Power to Gas beim Verbund verantwortlich, als diese Themen noch reichlich exotisch klangen. Wagner leitet aktuell gemeinsam mit Robert Slovacek die Verbund Energy4Business GmbH.

Mit Industriemagazin-Chefredakteur Rudolf Loidl hat Wagner über die Herausforderungen, die auch auf die Industrie im Rahmen der Energiewende zukommen, gesprochen. Welche Modelle können Energieversorger einem Industrie-CEO anbieten, wenn sie oder er das ambitionierte Ziel hat, klimaneutral zu produzieren in den nächsten Jahren erreichen will? Welche Speicherlösungen existieren, um sensible Produktion preiswerter – und ausfallsicherer zu machen? Und welches Potenzial hat grüner Wasserstoff für die Fertigung der Zukunft?

Interview mit Stefan Pierer

KTM-Eigner Stefan Pierer blickt auf ein stabiles Vorjahr und ausgesprochen positive Prognosen. Was ihm bei der Dynamik der laufenden Expansion doch noch Schwung nehmen könnte, erzählt er im Podcast-Interview.

Interview mit Johanna Urkauf

Johanna Urkauf hat die Geschäftsführung von KTM Fahrrad 2018 von ihrer Mutter Carol Urkauf-Chen übernommen, die das Unternehmen im Alleingang saniert und wieder auf Kurs gebracht hat – es hat zuletzt 350 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet.

Im Podcast erzählt Urkauf, wie sie Engpässe, die das herausfordernde Supply-Chain-Management derzeit mit sich bringt, vermeidet, was mit dem taiwanesischen Fahrrad-Unternehmen ihrer Mutter geschieht, wie stark sie die Konkurrenz – wie etwa Stefan Pierer, der ebenfalls in den E-Bike-Markt eingestiegen ist, spürt und warum eine junge Chefin zukünftig noch mehr Geschäft generieren kann.

Interview mit Christian Knill

Der Chef der Weizer Knill Gruppe und Obmann der Metalltechnischen Industrie sieht Anzeichen einer ersten Erholung im Maschinenbau. Welche Exportmärkte jetzt anspringen, warum die Verlängerung der Antragsfrist für die Investitionsprämie eine gute Nachricht ist und und warum er die weltweite Lockerung der Reisebestimmungen herbeisehnt, erzählt er im IM-Podcast.

Interview mit Veit Sorger

Veit Sorger, ehemaliger IV-Präsident und langjähriger Mondi-Chef, über Managergier, die Modernisierung der Wirtschaftskammer unter Harald Mahrer und die Rolle der IV unter Schüssel, Faymann & Co.